16.10.2015

Abriss des Gebäudeblocks Wilhelmstraße 56–59

2017 Abgerissener Teil des Plattenbaus an der Wilhelmstraße, Berlin Mitte
2017 abgerissener Teil des Plattenbaus an der Wilhelmstraße, Berlin Mitte
© Industrie-Luftbild / Marlen Wagner

Politische Kenntnislücke zum Thema Arealentwicklung offenbar geschlossen:

Carsten Spallek, Bezirksstadtrat
© Laurence Chaperon

Laut Berliner Zeitung sei nach Einschätzung von Baustadtrat Carsten Spallek schon im November 2015 mit dem Abriss des Blocks Wilhelmstraße 56–59 zu rechnen.

Rund 30 Mieter hätten sich jahrelang gegen den Abriss ihres Hauses gewehrt, inzwischen gäbe es aber mit allen verbliebenen Mietern Abfindungsregelungen. Nun würden sie freiwillig ausziehen.

Die Eigentümer, eine österreichische Familie, wollen laut Berliner Zeitung den Plattenbau abreißen und durch einen Neubau mit 165 exklusiven Mietwohnungen ersetzen.

Dieser Beitrag steht in Bezug zu
„Berlin-Mitte: Das Bezirksamt will die Platte retten", von Thomas Loy, Der Tagesspiegel vom 16.10.2015
Die Kommentare und Beiträge geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Für die Richtigkeit von Angaben zeichnen die Verfasser verantwortlich.