3.5 C
Berlin
Mittwoch, 22. November 2017

Das Ostareal der Wilhelmstraße

Das Ostareal zwischen Wilhelmstraße und Mauerstraße ist insbesondere historisch interessant. Wilhelm- und Zietenplatz bildeten im Umfeld des historisch bedeutsamen Hotels Kaiserhof besondere Bauwerkensembles.

Berlin Hotel Kaiserhof
Zietenplatz mit östl. U-Bhf. Kaiserhof, links die Dreifaltigkeitskirche, im Hintergrund das Hotel Kaiserhof
© Bundesarchiv, Bild 183-1982-1213-508 / Fotograf: Unbekannt / Lizenz CC-BY-SA 3.0

Heute ist davon wenig geblieben, aus Plätzen wurden Straßenkreuzungen und auch gesetzte Denkmäler erinnern nur vage an die einstigen weltberühmten Bauensembles rund um den Wilhelmplatz.

Der Wilhelmplatz, Federzeichnung von C.H. Horst, etwa 1733
C.H. Horst, Der Wilhelmplatz, Federzeichnung, etwa 1733
von C.H. Horst [Public domain], via Wikimedia Commons / gemeinfrei

Viele der historischen Gebäude wurden durch moderne Bauten ersetzt, die aus der Vogelperspektive wie „Dropsculptures“ wirken (etwa die Botschaft der Tschechischen Republik). Dadurch ist eine Rekonstruktion gewachsener Ensembles (wie etwa beim Pariser Platz im Nordareal oder beim Leipziger Platz im Westareal) nicht mehr möglich. Aber auch eine Neubebauung mit Ensemblecharakter (wie etwa bei den Hochhäusern am Potsdamer Platz  oder bei den Landesvertretungen in den Ministergärten des Westareals) scheint nicht mehr realisierbar.

Karte Ostareal Wilhelmstraße Berlin
Karte Ostareal Wilhelmstraße Berlin

Die Bauwerke im Ostareal von A-Z